Sonntag, 18. August 2013

Die letzte Rennnacht

Seit dem Fernpass ist wieder die Nachtcrew im Einsatz und versucht an Sevis Hinterrad zu bleiben. Aus dem Dreikampf wurde mittlerweile ein Zweikampf. Leider musste der sympatische Vorarlberger Johann Eisenbraun wegen Nackenproblemen (Shermers Neck) aufgeben.

Nachdem wir Innsbruck zum zweiten Mal innerhalb von 24h durchquert haben ist uns also nur noch Jakob Zurl ganz dicht auf den Fersen. Er lässt sich sicherlich nicht so leicht abschütteln aber der Sevi ist gerade wieder sehr motiviert und tritt und tritt und tritt....

Es bleibt spannend!

Teamwechsel beim Fernpass
An welchem Berg zieht Sevi wie ein Zug spitze vorbei?
Extra Motivation im Laufschritt durch RAAM Finisher Alex Gepp

Kommentare:

  1. Guten Abend Sevi,
    es bleibt nicht nur spannend sondern faszinierend!
    Echt arg wie du unterwegs bist und ich freu mich riesig dass in den netten Blogeinträgen nichts Bedenkliches über Lunge oder sonst was Bedenkliches gesagt werden muß.
    Alles Gute für die letzte Nacht und immer schön am Drücker bleiben!
    Go go go!

    AntwortenLöschen
  2. Gratuliere zur SUPER LEISTUNG!!! :-)Gabi

    AntwortenLöschen