Freitag, 10. Mai 2013

Impressionen aus der ersten Nacht in West-Slowenien

Es ist 06.00 Uhr morgens, Sevi hat die erste Nacht gut überstanden und ist weiterhin spitze unterwegs. Die Nachtstunden waren von vielen steilen Anstiegen und waghalsigen Abfahrten geprägt. Um 04.11 Uhr hat er die zweite Zeitstation in Locavec an fünfter Stelle liegend passiert. Abermals werfen wir einen kleinen visuellen Blick zurück auf die vergangenen Stunden und melden uns dann vormittags wieder von der dritten Zeitstation.

In der Nähe von Lipica (dort wo die Pferde herkommen)
Der hinter uns gestartete und im Zwischen-Klassement führende Joachim Ladler überholt uns.
Wieder einer der vielen Anstiege...
Sevi ist voll konzentriert.
Auf dem Weg nach Col passieren wir mehrere Tunnel auf der Passhöhe.
Nach einer langen Nacht beginnt es langsam zu dämmern...

Kommentare:

  1. Guten Morgen Sevi und Crew!

    Das hört sich ja bis jetzt sehr gut an, die Schnellstarter werdets auch noch biegen (siehe mich letztes Jahr ;) ). Immer weiter Gas Richtung Vrsic...

    Liebe Grüße an den Sevi, i geh jetzt trainieren.

    David

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Sevi,
    wie war die Nacht. Meine war mühsam auf der Arbeit. Bei dir sehe ich, dass du einen 29er Schnitt gerissen hast und schon mehr als ein Viertel hinter dir hast. Suuuuuper.
    Ich Drück dir weiter die Daumen.

    AntwortenLöschen
  3. Die schärfe der Fotos ist beeindruckend! Weiter so:-)

    Liegrü Hauns

    AntwortenLöschen
  4. Super Sevi weiter so i druck dir die Daumen grüße an alle Boris

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Sevi! Wir drücken dir aus Italien kräftig die Daumen! Alles gute u starke Wadeln u Nerven wünschen Doris u Paula

    AntwortenLöschen