Freitag, 16. August 2013

Nacht 2 bzw. Renntag 3: Kärnten

Guten Morgen, liebe Freunde von Sevi!

Das wichtigste vorneweg - unserem Sevi geht es gesundheitlich weiterhin gut. Die Lunge hat bisher keine Probleme gemacht. Der rechte Fuß schmerzt zwar ein bisschen, also hat Sevi sich rechts einen anderen Schuh angezogen und radelt nun mit zwei verschiedenen Paar Schuhen ;-) aber dass nach fast 2 Tagen im Sattel kleinere Wehwehchen auftreten, ist ganz normal. Alles andere ist weiterhin im grünen Bereich...

Zum Rennverlauf - Sevi ist in der Nacht gut über die Soboth und Abtei gekommen und bis vier Uhr morgens zügig weitergeradelt, ehe er sich in Arnoldstein seine erste, wohlverdiente Schlafpause von 75 Minuten genehmigen durfte. Knapp nach 05.30 Uhr morgens sitzt Sevi, putzmunter und mit einer warmen Suppe gestärkt, schon wieder auf dem Rad und radelt weiter in Richtung Westen. Trotz Schlafpause befindet sich Sevi in Kötschach/Mautern immer noch auf dem hervorragenden dritten Gesamtrang.

Vom schönen Kärnten hat Sevi in der Nacht leider nicht so viel gesehen. Aber geil, dass er nun wenigstens das malerische Gailtal in Westkärnten, das er gerade in den Morgenstunden mit der Sonne im Rücken durchradelt, lichttechnisch von der besten Seite sieht. Was da genau dabei ist (man beachte die besondere Fauna!), seht ihr in den nachstehenden Fotos. Wir melden uns dann am Nachmittag wieder aus Osttirol.

In der Nacht geht es über die Soboth und Abtei...
... Proper ist immer mit dabei :-)
Hatte Sevi von Kärnten in der Nacht kaum was gesehen, so radelt er...
...  in den Morgenstunden mit der Sonne im Rücken...
... durch das malerische Gailtal.
Das Auge kann sich kaum sattsehen in dieser tollen Landschaft.
Nur auf "Ziesel" sollte an Acht geben - was immer auch das für ein Viech ist...
Auweh, zu spät - ist zwar kein Ziesel, trotzdem tut er uns leid...

Kommentare:

  1. schen hobts es (landschaftlich) und sensationell seids unterwegs. guad, des wissts eh söba. oiso, weiter so brav betreuen und so saustork treten... do geht wos!!

    AntwortenLöschen
  2. aja, und lassts bitte die schwächeren verkehrsteilnehmer (ziesel usw.) am leben ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Großartige Berichterstattung, großartige Bilder! Ihr seit wirklich als Gesamtteam einfach unglaublich professionell!

    Und Sevi: Super das die Lunge hält - jetzt kann dich nichts mehr aufhalten!

    AntwortenLöschen
  4. und jetzt lassts die Glocken läuten!! wahnsinns Rennen lieber Sevi!!!

    AntwortenLöschen