Freitag, 16. August 2013

Renntag 3: Anstieg zum Großglockner

Yippieh, der Glockner ist geschafft. Sevi erreicht um 16.15 Uhr das 2500m hohe Hochtor und etwa eine halbe Stunde später das Fuschertörl und rast derzeit auf der Salzburger Seite wieder dem Tal entgegen. In Zell am See wird nun wieder die Nachtschicht in das Pace Car springen und Sevi durch das Pinzgau in Richtung Tirol begleiten. Genug geschrieben heute, Bilder sagen mehr als tausend Worte, voila :-)

In Heiligenblut beginnt das Glocknerabenteuer...
Sevi fährt in den Hohentauern Nationalpark rein.
Es ist brütend heiß - Sick sorgt mit dem Zerstäuber für ein bisschen Abkühlung...
... während die RAA Mediacrew für etwas Abwechslung sorgt.
Auf der brutal steilen Straße ist Sevi bald schon über der Baumgrenze...
... und freut sich sichtlich über die atemberaubende Landschaft.
Das Grinsen ist ihm immer noch nicht vergangen!
Christina von der RAA-Rennleitung feuert Sevi knapp vor dem Hochtor an.
Am höchsten Punkt des RAA, dem Hochtor, steht die gesamte RAA-Delegation und freut sich mit Sevi.
Nur noch wenige Meter bis zum Fuschertörl - Proper hält alles mit seiner GoPro fest.
Auch das Fuschertörl ist geschafft.
Sevi wird von Sabrina und Sic versorgt, während er selber die kurze Pause für einen Powernap nützt.

Kommentare:

  1. Gebts Gas. jetzt kommt ja der schönste Teil, wenn ich mich recht erinnere...

    AntwortenLöschen
  2. Hi Sevi,
    wie geil is denn das jetzt! Bist nicht nur super unterwegs sondern hast den Kollegen Johann E. auch schon überholt. Und das Team hat mit der 'Guten Tat' auch ganz schön Karma-Punkte gesammelt. :)

    In wenigen Stunden ist die kalte Alpennacht vorbei und ein weiterer wunderschöner Tag beginnt.

    Alles Gute für den 'morgigen' Tag und danke dem Team für Updates in Bild und Wort!

    AntwortenLöschen
  3. Updates, Updates, Updates!!! Muss ja gerade sehr spannend sein!! LG

    AntwortenLöschen