Freitag, 17. August 2012

Westkärnten & Osttirol

Waren die Morgenstunden noch sehr neblig gewesen, so zeigte sich der Westen Kärntens am späten Vormittag von seiner besten Seite und strahlender Sonnenschein begleitete uns durch das wunderschöne  Obere Gailtal und das malerische Lesachtal mit seinen zahlreichen Anstiegen und Abfahrten, die von spektakulären Serpentinen geprägt sind.

Osttirol zeigte sich von der selben Seite, durch das Tiroler Gailtal ging es hoch bis auf 1525m auf den Kartitscher Sattel, ehe sich Sevi auf der langen Abfahrt waghalsig ins Tal stürzte und durch das Pustertal nach Lienz kam. Von nun an betrat Sevi Neuland - noch nie war er so weit an einem Stück auf seinem Rad gefahren. 1188 Kilometer war bisher sein Rekord gewesen - mal sehen, wie es ihm ergehen wird, bis jetzt hält er sich noch sensationell gut - vor allem, wenn man bedenkt, dass seine unmittelbare Rennvorbereitung aus 3 Wochen Urlaub und einer Woche Krankenbett bestand!!

Den 7. Platz musste Sevi zwar vorübergehend wieder an David Rihtaric abgeben, der aber nur 5 Minuten vor uns liegt. Nun folgt eine der Königsetappen des Race Around Austria, nämlich der Anstieg auf den Großglockner. Wir werden im nächsten Eintrag ausführlich davon berichten, wie es Sevi dabei ergeht. In der Zwischenzeit wollen wir die visuellen Eindrücke der letzten Stunden mit euch teilen:

Oberes Gailtal im westlichen Kärnten.
Noch immer im oberen Gailtal
Einer der vielen Anstiege im Lesacher Tal.
Eine der spektakulären Serpentinen im Lesacher Tal.
Und noch eine und noch eine - die nehmen kein Ende.
Endlich, Obervellach in Osttirol ist erreicht!
Eine wohlverdiente Massage und Pause, und schon geht es weiter.

Kommentare:

  1. Hurra Sevi,
    darauf hast du dich sicher schon 1240km gefreut:
    Ein gutes Stünderl radfahren ganz ohne bremsen!
    Und das bei Kaiserwetter (Hochtor 10°C), ach was geht's dir doch gut.

    Und wennst jetzt a no gscheit einitrittst dann machst uns daheim vor den Bildschirmen a ganz a große Freud'.

    Also drücken, drücken, drücken - wir zählen auf dich!!

    AntwortenLöschen
  2. Aufiiii! Aufiiiii! Aufiiiii! Aufiiiiii! Yeah Sevi du alter glocknermann!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht radelt es sich verärgert noch besser: pussy riots sind heute in Moskau zu je 2 Jahre verurteilt worden!!!!!

    AntwortenLöschen